Parkinson

Die Parkinson-Krankheit oder Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende neurodegenerative Erkrankung, gekennzeichnet durch das vornehmliche Absterben dopaminproduzierender Nervenzellen in der Substantia nigra (einer Struktur im Mittelhirn). Die Betroffenen leiden daher unter einem Dopaminmangel. Dopamin ist jedoch für das Ausführen von Bewegungsabläufen unabdingbar.

Symptome eines Morbus Parkinson sind daher je nach Ausprägung und Erkrankungsfortschreiten Rigor (Muskelstarre), Bradykinese (verlangsamte Bewegungen), Tremor (Muskelzittern) und posturale Instabilität (Haltungsinstabilität).

Die medikamentöse Behandlung des Morbus Parkinson zielt auf eine Erhöhung der Dopaminspiegel. Dies kann über die Zufuhr einer Dopamin-Vorstufe (L-Dopa, wird im Gehirn zu Dopamin umgewandelt) oder über die Zufuhr von Dopaminagonisten (ahmen die Wirkung von Dopamin nach) erfolgen.

Bei Patienten, die unter oraler Medikation unter Wirkungsschwankungen leiden (so genannte ON/OFF-Probleme) kommt die Verabreichung eines Dopaminagonisten mittels einer Pumpe in Betracht (Apomorphin-Pumpe). Der Wirkstoff Apomorphin wird dabei mit Hilfe einer speziellen Pumpe kontinuierlich subkutan (über eine feine Nadel, die unter die Haut gestochen wird) zugeführt. Die Pumpe wird vom Patienten meist ca. 16 Stunden pro Tag getragen und über die Nacht abgelegt. Die Apomophin-Therapie mittels Pumpe kann in Heimselbsttherapie durch den Patienten (sofern die Erkrankungsschwere dies noch zulässt) oder durch dessen Angehörige (bzw. Pflegepersonal) durchgeführt werden.

Wir betreuen Patienten, die auf diese Art der Therapie eingestellt werden sollen, von Beginn an: Sobald der Patient das Krankenhaus verlässt, erhalten alle Personen, die die Pumpe bedienen sollen, durch speziell dafür geschulte Pfleger und Schwestern eine ausgiebige Schulung zum Umgang mit Pumpe und Medikament.

Unser auf die Parkinson-Therapie spezialisierter Innendienst betreut die Patienten während der gesamten Therapie telefonisch und kümmert sich nicht nur um die Anforderung der Rezepte für die Patienten und die Lieferung der Medikamente und Hilfsmittel zum Wunschtermin direkt zum Patienten nach Hause sondern steht den Patienten über eine Rufbereitschaft auch am Wochenende und Feiertagen für Fragen zu Pumpe und Therapie zur Verfügung.